Jugendliche in Reichenbach wünschen Musikfestival

Seit letztem Jahr beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe mit dem Thema Jugendbeteiligung in Reichenbach. Wer sind die? – Die, das sind 9 Leute aus Jugendarbeit und Sportvereinen aber auch Politik und Verwaltung. Gemeinsam mit euch möchten sie neue Ideen für Reichenbach umsetzen. Bei einer breitangelegten Umfrage haben sich die Jugendlichen der Stadt für ein Musikfestival entschieden – dieses soll nun gemeinsam mit Jugendlichen umgesetzt werden.

 

Die Auswertung findest du hier:   Auswertung Befragung

Spendenmarathon angelaufen

Die ersten Spenden sind eingegangen,

und wir bedanken uns herzlich bei den edlen Unterstützern. Zu diesen zählt auch „Die Linke“, welche uns heute im Jugendzentrum JAM besuchte und uns eine Spende über 100,00 € für die Anschaffung eines dringend benötigten Fahrzeuges, für die Mobile Jugendarbeit, überreichte.
Dafür bedanken wir uns herzlich und hoffen auf viele weitere Menschen, denen Jugendarbeit nicht nur als lästiges Übel erscheint. Dafür gabs gleich noch ein paar Klimmzüge, siehe Hintergrund 😉

Für direkte Spenden ist auch gern dieser Weg zu wählen!

https://www.betterplace.org/de/projects/80415-der-verein-fuer-offene-jugendarbeit-benoetigt-dringend-einen-neuen-bus?utm_source=project_widget&utm_medium=project_80415&utm_campaign=widget

Mobile Jugendarbeits-Stelle

Wir suchen zum 01. September 2020 im Rahmen von Elternzeitvertretung eine Kollegin für die Mobile Jugendarbeit im Vogtland, Umfeld Lengenfeld und Reichenbach. Die Mindestqualifikation ist staatlich anerkannter Sozialarbeiter (Bachelor of Arts).


Das Anforderungsprofil umfasst folgende Aufgaben und richtet sich an alle Geschlechter, weiblich, divers, männlich ;

– Integration von Kindern / Jugendlichen (auch berufliche Orientierung) wirksam fördern (Partizipation)
– Ausgrenzungsprozessen entgegenwirken
– Aufbau eines positiven Selbstkonzeptes
– Stärkung von Selbstwirksamkeit
– Schaffung positiver Lebensbedingungen für jungen Menschen und ihre Familien
– Vermittlung von Problemlösungsstrategien
– Förderung sozialer Handlungskompetenz
– Förderung und Stärkung der Eigenverantwortung, der Selbstständigkeit und Eigeninitiative als auch Verantwortung und Mitbestimmung
– Mobilisierung psychosozialer Ressourcen
– Auseinandersetzung mit individuellen, sozialen und strukturellen Krisen (Konsens durch Kooperation)
– Förderung von Gemeinschafts- und Konfliktfähigkeit
– Anbieten außerunterrichtlicher und außer-familiärer Erfahrungsfelder
– Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und Hilfen beim Übergang in den Beruf
– Einzelhilfe und Beratung in individuellen schwierigen Situationen mit Blick auf Ressourcen
– Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte
– Vernetzung und Gemeinwesenarbeit
– Offene Angebote

Wenn du interessiert bist an dieser verantwortungsvollen Aufgabe, bewirb Dich bei uns!

Wir bieten Dir eine tarifliche Vergütung nach TvöD, 30 Tage Urlaub und Weiterbildung. Der Arbeitsvertrag ist befristet und kann nicht verlängert werden. Selbstverständlich sind unsere Kolleginnen ausgesprochen fair und freundlich im Umgang miteinander. Bei Deiner Arbeit kannst Du auf die Fachkenntnisse der Kolleginnen zurückgreifen und erhältst Unterstützung bei der Bewältigung Deiner Aufgaben.

Vergütung: nach TvöD, SuE 11b